Stanley Bing: Was hätte Machiavelli getan? Bosheiten für Manager.

 

Soll ganz amüsant sein. Aus einer Kurzbeschreibung: "Wie kamen die Reichen und Mächtigen, die die Businesswelt bewegen, ganz nach oben? Sind sie klüger als andere? Gebildeter? Schneller? Sehen sie besser aus? Keineswegs. Manche sind dumm, klein und hässlich. Was haben sie uns dann voraus? Die Antwort ist einfach: Sie sind so richtig gemein – und das aus vollem Herzen. Wer also ebenfalls an die Spitze will, muss noch gemeiner und hinterhältiger sein. Niccolò Machiavelli schrieb mit Il Principe eine ethische Rechtfertigung des Bösen im Rahmen der Staatsnotwendigkeit. Stanley Bing überträgt mit sichtlichem Vergnügen und einem schalkhaften Augenzwinkern die Lehren des Florentiner Meisters auf Unternehmen und Business. Er zeigt, wie man bekommt, was und wann man es will – ob man es nun verdient oder nicht." .... Blablabla.

 

"Eine unterhaltsame und bitterböse Hymne auf Unmoral an den Schaltstellen der Macht." schrieb irgendein Rezensent im Handelsblatt 1.3.2002. Naja.